Vielfalt der Branchen

Die gewerbliche Infrastruktur Hamburgs besticht durch ihre Branchenvielfalt. Alle Qualifikationen, die ein Bewerber zur Arbeitsaufnahme in der Hansestadt Hamburg mitbringt, sind nachgefragt.

Im berühmten Hamburger Hafen, zweitgrößter Warenumschlagsplatz Europas, schlagen Logistiker jährlich 135 Millionen Tonnen Güter um. Ca. 230.000 der Jobs Hamburg entfallen allein auf die Logistikbranche des Hamburger Hafens. Ein weiteres schönes Beispiel für den vielseitigen Personalbedarf bietet die Luftfahrt. Nicht nur medial bekannte Plätze wie Seattle und Toulouse partizipieren am weltweiten Aufschwung der Flugzeugbauer. In Hamburg bietet die Luftfahrtindustrie aktuell etwa 35.000 Menschen einen auskömmlichen Broterwerb.

Branchenvielfalt - Kurzübersicht für Hamburg:

- Logistikunternehmen: Hafen, maritime Wirtschaft (Bsp. Containerterminal Altenwerder)

- Luftfahrtindustrie: Beschäftigungsanstieg in 10 Jahren 62 Prozent (Bsp. A 380)

- Neue Schlüsselbranchen: innovative Medizin- und Biotechnologie, Wissenschaft, Medien

- Traditionsbrachen: Ernährungswirtschaft, Chemie, Maschinen- und Fahrzeugbau

- Energiewirtschaft: regenerative Energien, Rohstoffhandel

- Tourismus: Ziel und Drehkreuz zur Weiterreise (Bsp. Flughafen 15,6 Mio Passagiere)

Berufschancen für seltene Speziallisten - Nischenbranchen

Falsch wäre, bei aller Anerkennung der Leistung der großen Arbeitgeber, die Weltstadt Hamburg wirtschaftlich auf Großbranchen zu reduzieren. Die wirtschaftliche Vielfalt zeigt sich gerade in personell keinen Betrieben mit extremer Spezialisierung.

Ein schönes Beispiel dazu wäre die größte Modelleisenbahn der Welt. Sie ist im Miniatur Wunderland Hamburg zu besichtigen. Hinter den Kulissen, die Touristen aus aller Welt besuchen, stehen Jobs Hamburg für hoch motivierte und extrem spezialisierte Arbeitnehmer.

Referenz auf