Bewerbungsfoto - so setzen Sie sich in Szene für Hamburg

Ihr Bewerbungsfoto ist kein Pflichtbestandteil zur formal einwandfreien Bewerbung. Die Wahlfreiheit, sich mit oder ohne Foto zu bewerben, begründet das AGG (Antidiskriminierungsgesetz).

Trotzdem empfehlen wir, Ihre Chance auf den ersten guten Eindruck nicht zu verschenken. Bilder sagen bekanntlich mehr als 1.000 Worte. Alle wichtigen Informationen zur Kleiderwahl, zum gut inszenierten Erscheinungsbild, Posen, Haare und Formalien erfahren Sie im Folgenden.

Bewerbungsfoto - den perfekten Eindruck hinterlassen

Jedes Detail Ihrer Bewerbung kann ausschlaggebend sein. Den Nachweis Ihres professionellen Erscheinungsbildes leitet die Personalabteilung vom Bewerbungsfoto ab. Wir empfehlen Ihnen, einen professionellen Porträtfotografen mit der Erstellung Ihres Lichtbildes zu beauftragen. Ihr aktuelles Bewerbungsbild muss Sie als den professionellen, sympathischen, aufgeschlossenen Menschen zeigen, der genau zum Unternehmen und zur Position passt. Abgesehen von kreativen Berufszweigen erwartet der Personaler auch in einer Metropole wie Hamburg, dass Sie die Regeln für konservative, seriöse Berufsbilder beachten.

Grundsätzliche Regeln für konservative Bewerbungsfotos:

- Lächeln Sie authentisch (freundlich und souverän)
- Blicken Sie in die Kamera (Kameraführung auf Augenhöhe)
- "Knibbeln" Sie mit den Augen (untere Augenlider anheben)
- Achten Sie auf Ihr Make-up und perfekt liegende Haare
- Tragen Sie berufstypische (gebügelte) Bekleidung
- Lockere Armhaltung (nicht am Körper anliegend)
- Nehmen Sie eine unverkrampfte Körperhaltung ein
- Schattenbildung beachten
- Etwas Nachbearbeitung ist erlaubt, aber nicht übertreiben

Optimal gelungen sind aktuelle Bilder, die dem Geist der Philosophie der in Hamburg und Umgebung ansässigen Unternehmen entsprechen. Welche Kleidungsordnung und Posen ein Unternehmen bevorzugt, zeigt zumeist schon die Webseite der Firma. Ihr Bewerbungsbild sollte in Mimik, Pose, Bekleidung und Frisur Mitarbeitern in ähnlicher Position gleichen.

Tipp:
Bewerbungsfotos, die Sie wie einen Mitarbeiter des Unternehmens darstellen, führen nachweislich zu besseren Einstellungschancen.
Fehlt der Vergleichsmaßstab auf der Homepage, gewähren soziale Netzwerke mit beruflicher Ausrichtung den Einblick in branchenspezifische Beispiele. XING für Deutschland oder Linkedin für Auslandsbewerbungen zeigt Ihnen, worauf es für Ihren Berufszweig ankommt.

Formale Vorgaben für Bewerbungsbilder

Ihr Bewerbungsfoto darf den Personalentscheider vom Deckblatt aus anblicken und/oder Bestandteil des Lebenslaufes sein. Kleben Sie Ihr Bild bitte immer sorgsam und fleckenfrei ein. Von selbst gedruckten Bewerbungsfotos raten wir ab. Bewerbungsbilder sollten immer beste Qualität auf Fotopapier ausstrahlen und nicht den Eindruck einer massenhaften "Drucksache" erwecken.

Ob Sie sich für ein schwarz-weißes Bild oder ein farbiges Bewerbungsfoto entscheiden, ist eine Frage des Typs. Menschen mit sehr glatter Haut und abgerundeter Gesichtsform wirken zumeist in schwarz-weiß besser. Kantige Gesichtstypen zeigen eine harmonischere Wirkung in Farbfotos.

Für die Formate gilt:

Deckblatt - Bildgröße 6,5 cm x 9 cm (Breite x Höhe) im Hochformat oder 9 cm x 6,5 cm (Breite x Höhe) im Querformat.

Lebenslauf - Bewerbungsfoto im Format 4,5 cm x 6 cm (Breite x Höhe) als Hochformat.

Zu den beachtenswerten Formalien zählt außerdem die Wahl des richtigen Bildausschnittes. Ein Bewerbungsfoto ist grundsätzlich ein Bild des Oberkörpers. Es zeigt mindestens die Schulterpartie und reicht höchstens bis zur Höhe des Bauchnabels. Die abgelichtete Person ist scharf zu erkennen, der Hintergrund verschwimmt. Professionelle Bewerbungsbilder zeigen Sie vor einem Hintergrund, der zum Berufsbild passt, oder er ist einfarbig passend zu Ihrem Erscheinungsbild gewählt.

Tipp zur richtigen Positionierung im Bewerbungsfoto: Ihr Foto im Lebenslauf positionieren Sie bitte oben rechts. Ihre Körperhaltung sollte dem Text zugewandt sein und ihm nicht den Rücken kehren.

Ihr perfektes Bewerbungsfoto - Do`s & Dont's zusammengefasst

Do's

- Halbportrait, Blick in die Kamera, freundlich lächeln aber nicht übertrieben
- Positive Pose* ( dafür fügen wir später Beispielbilder ein)
- auf Augenhöhe fotografieren
- Für den Job passende Kleidung*(Beispielbilder), sauber und gebügelt
- Gepfleget Erscheinung, saubere, gekämmte Haare, evtl. leichtes Makeup
- Möglichst zurückhaltender, neutraler Hintergrund
- Hohe Bildauflösung/Qualität, Format 6x4 oder 9x6
- Einfügen/einkleben auf Deckblat und/oder Lebenslauf

Dont's

- Private Fotos aus Freizeit oder Urlaub
- Falsche Pose, frontale Aufnahme und/oder Arme am Körper
- Automatenfotos, generell schlechte Qualität
- Ganzkörperaufnahmen
- ungepflege Haare
- Extravagantes Styling, sexy Pose, Pircings oder Tatoos
- Tackern oder befestigen mit Klammern

Sie brauchen Unterstützung?

Gerne beraten wir von Ludwig & Pählke, im Rahmen unserer Betreuung, bei der Erstellung und Auswahl Ihres Bewerbungsfotos für Ihre Bewerbung in Hamburg und Umgebung.