Bewerbungsgespräch

Bewerbungsgespräch

Bewerbungsgespräch

Zum Vorstellungsgespräch wurden Sie eingeladen nach Hamburg, weil Sie die Personalabteilung für einen der geeigneten Stellenbewerber hält. Jetzt möchte sich der Personalchef einen persönlichen Eindruck von Ihnen machen. Im Bewerbungsgespräch fällt die Entscheidung, ob Sie der passende Anwärter für die ausgeschriebene Stelle sind.

Unvorbereitet in das persönliche Gespräch zu gehen, führt fast immer zur selbst verschuldeten Disqualifikation. Zur Vorbereitung auf Ihr erfolgreiches Vorstellungsgespräch laden Sie Ludwig & Pählke Personalservice Hamburg zu Informationen ein. Erfahren Sie, was Sie erwartet. Vom Dresscode über den Verhaltenskodex bis hin zu häufig gestellten Fragen, stimmen wir Sie auf Ihren wichtigen Termin ein.

Verhaltenskodex Vorstellungsgespräch - souverän und korrekt auftreten

Seriöses Auftreten gilt als erster Prüfstein für den persönlichen Kontakt im Bewerbungsgespräch. Personalverantwortliche prüfen im Vorstellungsgespräch, wie Sie sich im Umgang mit Kollegen und Kunden voraussichtlich verhalten.

Mit einem auf langjährigen Erfahrungen basierenden "Knigge für Bewerber" führt Sie Ludwig & Pählke - Fachbetrieb für Zeitarbeit und Personalvermittlung in Hamburg - sicher durch Ihr Personalgespräch. Unser kleiner Ratgeber beginnt mit der richtigen Reihenfolge zur Begrüßung. Er endet typischen Fauxpas, die Sie sich nicht erlauben müssen.

Eis brechen - eine entspannte Atmosphäre schaffen

Ein Bewerbungsgespräch in entspannter Atmosphäre zu führen, schafft die Nähe zueinander, die den Ausschlag zur Einstellung geben kann. Bewerber empfinden die Gesprächssituation als ungewohnt und daher schwierig.

Ihrem Gegenüber ist diese Situation bewusst. Erfolgt jetzt die Einladung zu einem Getränk, sollten Sie annehmen. Die Geste symbolisiert Höflichkeit und gleichzeitig seine Bereitschaft, sich voll auf Sie zu konzentrieren.

Fühlen Sie sich gehemmt und unwohl, leiten Sie das Gespräch mit etwas Smalltalk ein. Ein guter Aufhänger könne ein kleines positives Erlebnis auf dem Weg zum Vorstellungsgespräch sein. (Immer POSITIV nie etwas Negatives). Aus Sicht des Personalers zeigen Sie, dass Sie sich in ungewohnter Gesellschaft auf andere Menschen einstellen können. Ihr eigentliches Bewerbungsgespräch in Hamburg kann nun beginnen.

Zeigen Sie Ihren Charme, ohne zu übertreiben, antworten Sie souverän auf gestellte Fragen. Nutzen Sie gelegentliche Rückfragen, um eine separate Fragerunde für Ihre Fragen zum Unternehmen zu vermeiden.

Handschlag - hanseatische Tradition wahren

In Hamburg begrüßen Sie Ihr Gegenüber mit traditionellem Handschlag. Ihre Körperhaltung spannt sich, Sie stehen gerade und Blicken Ihrem Gegenüber in die Augen. In gleichem Atemzug reichen Sie Ihre Hand. Bitte kein Händeschütteln. Der perfekte Handschlag dauert etwa drei Sekunden und besteht aus einem festen Händedruck.

Tipp:
Studien belegen, der feste korrekt ausgeführte Händedruck steigert das Sympathiegefühl.

Stellen Sie sich ordentlich vor - Vorstellungsgespräch im wörtlichen Sinn

Mit der Zeremonie des Händedrucks stellen Sie sich vor. Macht Ihr Gegenüber als Gastgeber den Anfang, die übliche Höflichkeitsform, merken Sie sich bitte unbedingt den Nachnamen. Anfang Ihres Begrüßungssatzes bilden Ihr > Vorname Nachnam Tageszeit entsprechend in guten Morgen, guten Tag oder guten Abend weiter. Als Abschluss wiederholen Sie bitte den Nachnamen Ihres Gegenübers sprechen ihm Ihren Dank für die Einladung aus.

Praxistipp aus der Personalvermittlung:

Bleiben Sie während der Begrüßung bitte voll auf Ihr jeweiligen Partner konzentriert. Es wäre äußerst unhöflich (missachtend) mit den Augen abzuschweifen oder in anderer Form durch fehlende Konzentration aufzufallen.

Sie haben noch Fragen rund um das Thema Bewerbungsgespräch?

Gerne beraten wir von Ludwig & Pählke Sie, im Rahmen unserer Betreuung, bei der allen Fragen zu Ihrem Vorstellungsgespräch für Hamburg und Umgebung.

Bildurheber
Motiv Bewerbungsgespräch: bialasiewicz / 123RF Standard-Bild